Porträt

Bei dem Anlageobjekt „Denkmal Münster“ handelt es sich um eine in den fünfziger Jahren als Verwaltungsgebäude der Landwirtschaftskammer Westfalen-Lippe errichtetes und 2007/08 kernsaniertes Büro- und Geschäftshaus mit rund 5.980 m² voll vermietete Mietfläche verteilt auf sechs Etagen und unterschiedliche Mieter.

Aufgrund seiner Architektur, der dominanten Lage und der Sichtbeziehungen zur Promenade und Altstadt erlangte das Gebäude eine besondere städtebauliche Bedeutung und wurde daher 1994 in die Denkmalliste der Stadt Münster eingetragen.

Eckdaten

Mindestbeteiligung und Währung 10.000 EUR
Ausgabeaufschlag 5,00 %
Laufzeit (geplant) 31.12.2027
Gesamtausschüttung (prognostiziert) 145,20%
Net Asset Value 92,11% / 31.07.2017
Steuerliche Betrachtung Einkünfte aus VuV
Investitionsvolumen (geplant) 22.710.000,00 EUR
Ausschüttungen (prognostiziert) 4 % p.a. jährlich bis März (erstmals März 2018 zeitanteilig für Geschäftsjahr 2017,
2023 liegt die Auszahlung bei 2 % p. a. wg. eventueller Nachvermietungskosten)

Dokumente

Anbieter

Assetklasse

Immobilienfonds