Überspringen zu Hauptinhalt

Paribus Private Equity Portfolio

Key Facts
Laufzeit (geplant)* Laut Angaben im Verkaufsprospekt31.12.2031
Mindestbeteiligung* Laut Angaben im Verkaufsprospekt20.000,00 EUR
Gesamtausschüttung (prognostiziert)* Laut Angaben im Verkaufsprospekt

* Die tatsächlichen Einnamen oder Ausgaben können höher oder niedriger oder ganz ausfallen. Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. Die Angaben zu den Auszahlungen sind vor Steuern in Deutschland.
148,20 %

Anbieter

Paribus

Durch die Beteiligung an der Investmentgesellschaft Paribus Private Equity Portfolio GmbH & Co. geschlossene Investment-KG (Paribus Private Equity Portfolio) erwirbt der Anleger mittelbare Beteiligungen an Portfoliounternehmen nach Maßgabe der in den Anlagebedingungen und im Gesellschaftsvertrag vereinbarten Investitionskriterien.
Die Investmentgesellschaft wird planmäßig Anteile an mindestens zwei Zielfonds erwerben. Es ist geplant, die erste Investition in den Zielfonds Astorius Capital Select Teilfonds, Luxemburg, zu tätigen. Weitere Zielfonds sind noch nicht konkretisiert. Neben der Investition in den Zielfonds Astorius Capital Select Teilfonds ist eine Investition in einen weiteren Astorius-Teilfonds mit ähnlicher Struktur vorgesehen.

Eckdaten * Laut Angaben im Verkaufsprospekt

Mindestbeteiligung und Währung 20.000,00 EUR
Ausgabeaufschlag 5,00 %
Laufzeit (geplant) 31.12.2031
Gesamtausschüttung (prognostiziert)* Laut Angaben im Verkaufsprospekt

* Die tatsächlichen Einnamen oder Ausgaben können höher oder niedriger oder ganz ausfallen. Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. Die Angaben zu den Auszahlungen sind vor Steuern in Deutschland.
148,20 %
Steuerliche Betrachtung* Die steuerliche Behandlung hängt von den persönlichen Verhältnissen des jeweiligen Kunden ab und ist Änderungen unterworfen. Einkünfte aus Kapitalvermögen
Investitionsvolumen (geplant) 21.000.000,00 EUR
Ausschüttungen (prognostiziert)* Laut Angaben im Verkaufsprospekt

* Die tatsächlichen Einnamen oder Ausgaben können höher oder niedriger oder ganz ausfallen. Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. Die Angaben zu den Auszahlungen sind vor Steuern in Deutschland.
Die aus der Investitionstätigkeit der Investmentgesellschaft erzielte jeweils vorhandene freie Liquidität wird nach Abschluss der Investitionsphase an die Anleger ausgezahlt, soweit sie nicht nach Auffassung der geschäftsführenden Kommanditistin als angemessene Liquiditätsreserve zur Sicherstellung einer ordnungsgemäßen Fortführung der Geschäfte der Investmentgesellschaft bzw. zur Erfüllung von Zahlungsverpflichtungen oder zur Substanzerhaltung bei der Investmentgesellschaft benötigt wird. Eine Wiederanlage vorhandener frei verfügbarer Liquidität der Investmentgesellschaft in Zielfonds findet nicht statt.
Dokumente
Ihre Ansprechpartner
Lars Eisenhardt

Lars Eisenhardt

Rainer Göhring

Rainer Göhring

An den Anfang scrollen